Aufnahme //

Wen nehmen wir auf?

 

 

Wir nehmen Menschen auf, die infolge ihrer Suchterkrankung nicht nur vorübergehend körperlich, geistig oder seelisch wesentlich behindert sind.

Die Klienten kommen bei entsprechender Indikation freiwillig in das soziotherapeutische Zentrum "Haus Im Niederfeld".

Hier können Sie den Aufnahmeantrag als PDF zum ausdrucken oder als bearbeitbares  Word-Dokument herunterladen:

Aufnahmeantrag in Word

Aufnahmeantrag als PDF

Geringe Anforderungen zur Aufnahme

Das Konzept der Einrichtung ist niedrigschwellig, d.h. die Anforderungen an Therapiemotivation, Krankheitseinsicht und Orientierung sind gering.

Der Weg zur Aufnahme

Schritt 1

Kontaktaufnahme durch andere Einrichtungen oder Bewerber:

Die Mitarbeiter von Beratungsstellen, Sozial- und Gesundheitsämtern, Landeskrankenhäusern und Fachkliniken, gestzliche Betreuer oder der Bewerber selbst, nehmen Kontakt mit dem "Haus im Niederfeld" auf.

Schritt 2

Informationsgespräch zum Kennenlernen der Einrichtung:

Nach vorheriger telefonischer Terminabsprache findet mit dem Bewerber und seiner/seinen Bezugsperson/en ein Informationsgespräch in der Einrichtung statt. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit, das Haus, seine Bewohner und einen Teil des Behandlungsteams kennen zu lernen.

Schritt 3

Vor der Aufnahme werden folgende Unterlagen benötigt:

    a. Aufnahmeantrag
       (incl. Sozialbericht)

    b. Arztbericht

    c. IBRP
       (wir helfen gerne dabei)

    d. Kostenzusage

Schritt 4: Aufnahme

Nach Eingang sämtlicher Unterlagen kann die Aufnahme erfolgen.